Jesus spricht über . . .

______________________________________________________________

tYellowstone, New York, Nibiru, der kommende Krieg und Das Gebet

16 September 2021

______________________________________________________________

Worte von Jesus durch Schwester Clare

(Clare) “Geliebte Herzbewohner, möget ihr diese Botschaft annehmen, glauben und treu in die Tat umsetzen… Amen.”

(Jesus) “Du hast Mich also gefragt, was auf Meinem Herzen ist und du weisst in der Tiefe deiner Seele sehr wohl, was es ist. Ja, es geht um diesen Krieg, der bald beginnen wird und um die Seelen, die vielleicht für immer verloren sind für Mich. Das ist es, worüber Mein Herz traurig ist. Clare, Ich ziehe alle Register, um Meine Leute, die sich bei Meinem Namen nennen, dazu zu bringen, für die Nationen zu beten, sowohl für eure Nation (Amerika), wie auch für Andere rund um die Welt. Die 21 Tage des Gebets, um die am 11.9. gebeten wurde, sind entscheidend. Nimm sie in dein Herz auf und mache der Gemeinschaft klar, wie wichtig sie sind. Tust du das bitte für Mich?”

(Clare) “Würdest du mir bitte helfen, die richtigen Worte zu finden? Du weisst, nach einer gewissen Zeit wird es langweilig… Bete für dein Land, bete für die Nation, bete für die Welt, aber wenn man an die Alternativen denkt und daran, was passieren könnte, wenn wir nicht beten, ist das nicht gut.”

(Jesus) “Ihr realisiert den Ernst der Lage nicht, denn ihr habt dies nie erlebt. Die Bösen wollen einen Weltkrieg anzetteln, Donald kennt die Verluste und versucht mit allen Mitteln, einen Weltkrieg zu verhindern. China ist wild entschlossen, Amerika zu zerstören, Clare. Es gibt so viele Faktoren, die den Krieg auslösen könnten, aber auch Ich habe Meine Hand zwischen den Auslöser und das Ziel gelegt, in der Hoffnung, dass die Menschheit einen anderen Weg finden wird. Was Ich bekämpfe, ist die böse Infrastruktur, die in dieser Welt noch vorhanden ist. Ich möchte die Unschuldigen schützen und gleichzeitig das Böse vernichten.”

(Clare) “Herr, meinst Du, dass es Hoffnung gibt für Amerika, dass wir keinen Krieg haben werden?”

(Jesus) “Vieles bleibt abzuwarten, sofern sich die Gebete vervielfachen. Ich versuche nicht, dir auszuweichen. Ich gebe dir einen Hoffnungsschimmer. Du hast verstanden, dass die schlimmsten Auswirkungen von Nibiru bis auf weiteres von Mir zurückgehalten werden. Der Finger, der dies zurückhält, ist das Gebet. Überall auf der Welt wird Druck abgelassen, um einige der grösseren Katastrophen zu verhindern. Deshalb sind die Wissenschaftler verwirrt darüber, dass noch nichts passiert ist. Ich habe dir bereits zuvor gesagt, dass der Yellowstone langsam über ein grosses Gebiet freigesetzt werden würde, um die Explosion eines Supervulkans und den Untergang eures Landes zu verhindern.”

“New York ist jedoch eine andere Geschichte. Es wird eine Zeit kommen, in der es dazu benutzt werden wird, die Ungerechtigkeiten der Vergangenheit zu verschlucken und zu begraben und es sogar in geschmolzene Lava zu verwandeln, tief in den Eingeweiden der Erde. Ich habe einen grossen Ekel vor dem, was dort vor sich gegangen ist, besonders in New York City. Keiner von euch versteht wirklich das Ausmass dessen, wie sehr Ich die Auflösung Amerikas wegen Jenen zurückhalte, die fasten, beten und Mich ernst nehmen. Jedes Mal, wenn sich Menschen in Washington DC oder in anderen Hauptstädten versammeln, wird der Zeiger der Zerstörung, der auf der Uhr tickt, im Verhältnis zur Reue und Inbrunst ihrer Gebete deutlich nach hinten geschoben.”

“In eurem Land gibt es viele Gebetskämpfer, von denen Niemand weiss. Und ihre Gabe, echte Fürbitte zu leisten, zu fasten und Leben zu verkünden, wo eigentlich der Tod sein sollte, hat einen erheblichen Einfluss darauf, dass das, was schlussendlich geschehen wird, aufgeschoben wird. Aber im Moment tust du in deiner Kleinheit und mit deinen Kleinen deinen Teil. Wenn Ich euch zeigen würde, was ihr für euer Land erreicht habt, würde euch dies enorm überraschen.”

______________________________________________________________

This entry was posted in Deutsch and tagged . Bookmark the permalink.