Luz de Maria, 01. Mai 2022

________________________________________________________________

BOTSCHAFT DER ALLERHEILIGSTEN JUNGFRAU MARIA
AN IHRE GELIEBTE TOCHTER LUZ DE MARÍA
01. MAI 2022

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens:

Ich segne euch als Königin und Mutter.
Ich segne euren Verstand, eure Gedanken und euer Herz.
Ich segne euch mit Meiner Liebe, damit ihr euch als Kinder Meines Göttlichen Sohnes Seinem Ruf fügt.

Meine Kinderlein:

IHR MÜSST EUCH BEEILEN UND NOCH MEHR VERGEISTIGEN. Die Zeit drängt, das Böse wartet nicht und es schmiedet Pläne, Meine Kinder zu beherrschen. Fürchtet euch nicht, diese Mutter beschützt euch immerzu und Mein Mantel bedeckt die ganze Menschheit.

Kinderlein, die Macht des Kommunismus wird auf der Erde spürbar; sein Eroberungsverlangen ist groß; nicht bloß ein Land ist davon betroffen.

ICH LEIDE, WENN ICH DIE IGNORANZ DERER SEHE, DIE DIE ZEIT, IN DER SIE LEBEN, DERART LEUGNEN: der Krieg breitet sich aus und die Hungersnot kommt, in der das menschliche Geschöpf alle seine Prinzipien vergessen wird.

Der Drache zeigt offen seine Tentakel: Seuchen, Krieg, Hungersnot (vgl. Offb 6,8) und Herrschaft über die Menschheit, indem er die Religionen auslöscht, um eine einzige Religion einzusetzen.

Volk Meines Sohnes, sorgt dafür, dass eure Lampen stets brennen (Lk 12,35) und dass ihr das beste Öl für sie nutzt. Einige sind nach wie vor töricht und erkennen die Realität nicht, in der die Menschheit lebt.

IHR TÖRICHTEN KINDER!
IHR KENNT DIE PROPHEZEIUNGEN AUS DER HEILIGEN SCHRIFT NICHT.

Denn wenn ihr sie kennen würdet, würdet ihr an den Zeichen erkennen, in welcher Zeit ihr lebt. In der Heiligen Schrift ist alles enthalten und doch glaubt das menschliche Geschöpf der Hochheiligsten Dreifaltigkeit nicht; es missachtet Mich und leugnet die Tatsache, dass es eine Kreatur Gottes ist.

KINDER, DAS, WOMIT EUCH DER HIMMEL WARNEN MÖCHTE, HALTET IHR FÜR EIN SPEKTAKEL… Der Mond färbt sich rot (Joel 2,31) und gleichsam verstärkt sich das Leid und der Schmerz der Menschen.

Betet, fleht und fastet, insofern eure Gesundheit es zulässt.

Bereut und bekennt eure Sünden, mit dem festen Vorsatz zur Besserung. Geht zu Meinem Sohn, der in der Heiligen Eucharistie zugegen ist. Gebt eurem Leben eine neue Richtung, als wahrhaftige Kinder Meines Sohnes.

Begebt euch in die innere Stille und geht streng mit euch ins Gericht; sehr streng. Beschönigt keine eurer Taten und Werke. Prüft euren Charakter in eurem Verhalten gegenüber euren Mitmenschen; prüft euch auf Zorn, Groll und die fehlende Liebe zu euch selbst und zu eurem Nächsten.

PRÜFT EUCH!
DER WANDEL MUSS „IPSO FACTO“ GESCHEHEN.
ERWEICHT EURE STEINERNEN HERZEN, BEVOR ES ZU SPÄT IST.

Der ganzen Menschheit stehen schwere Zeiten bevor. Ich reiche euch Meine Hände, um euch zu Meinem Sohn zu führen; Mein Herz, um euch darin aufzunehmen und Meinen Schoß, damit ihr in ihm wachsen könnt.

Betet, Kinder, betet; jene, die Macht besitzen auf der Erde, bringen Leid und Schmerz über die Menschheit.

Betet, Kinder, betet; die Erde wird schwer erschüttert.

Betet, Kinder, betet für die Kirche Meines Sohnes.

Geliebte Kinder, Volk Meines Sohnes, betet.

Ich trauere um Meine Kinder, die nicht gehorsam sind.
Ich trauere um Europa, das unerwartet leiden wird.

In diesem Monat, der dieser Mutter gewidmet ist, Die euch liebt, möchte Ich euch bitten, die Sühnekommunion an den Samstagen und Sonntagen für die Bekehrung aller Menschen, für den Weltfrieden und für Meine bevorzugten Kinder aufzuopfern, die die Liebe und Brüderlichkeit im Volk Meines Sohnes bewahren sollen. Ihr müsst dies im Stand der Gnade und mit festem Glauben tun.
Wenn ihr Meine Bitten erfüllt, werdet ihr die Gnade der Stärkung eures Glaubens an Meinen Göttlichen Sohn empfangen und euch wird ein besonderer Schutz der Himmlischen Heere zuteil.

Bewahrt die Einheit. Ich segne euch, meine Kinder.

Mutter Maria

AVE MARIA, ALLERREINSTE, OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, ALLERREINSTE, OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, ALLERREINSTE, OHNE SÜNDE EMPFANGEN

KOMMENTAR VON LUZ DE MARÍA

Brüder und Schwestern:

In diesem Monat, der auf besondere Weise unserer Allerheiligsten Mutter gewidmet ist, wollen wir zu Ihrem Unbefleckten Herzen Zuflucht nehmen. Genauso möchten wir die Hochheiligste Dreifaltigkeit um die nötige Gnade bitten, einen ähnlich starken Glauben zu erlangen, wie unsere Allerheiligste Mutter, damit wir in all unserem Handeln stets den Willen Gottes befolgen.

Bringen wir dem Heiligen Josef, dem Nährvater unseres Herrn Jesus Christus, unsere Gebete dar und bitten wir ihn um seinen Gehorsam, der in uns zum Licht werden soll, das uns auf dem richtigen Weg leite und unseren Glauben an die Macht Gottes stärke.

Brüder und Schwestern, in diesem speziellen Ruf sehen wir ganz klar, wie wichtig es für die Menschen ist, sich mehr zu vergeistigen, weil man ohne Glauben und Hoffnung nicht in der Lage sein wird, die kommenden Ereignisse durchzustehen.

Trotz aller Ankündigungen will der Mensch nicht glauben und doch wird er von einem auf den anderen Moment am eigenen Leib erfahren, was er zuvor nicht glauben wollte. Dies wird dann geschehen, wenn die Menschen untereinander um Nahrung, Medikamente und andere überlebenswichtige Güter kämpfen werden.

Der Himmel warnt uns, aber die Menschen erkennen nicht wovor, weil sie Gott vergessen haben und die Zeichen nicht mehr deuten können. Die Zukunft ist schmerzhaft und mehr noch, weil sie so nah ist und die Menschen es nicht erkennen.

Unsere Mutter erwähnt den Blutmond und wir erinnern uns daran, was in der Heiligen Schrift dazu geschrieben steht:

Die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut,
ehe der Tag des Herrn kommt,
der große und schreckliche Tag.

Joel 3,4

Und ich sah: Das Lamm öffnete das sechste Siegel.
Da entstand ein gewaltiges Beben.
Die Sonne wurde schwarz wie ein Trauergewand
und der ganze Mond wurde wie Blut.

Offb 6,12

Ich werde Wunder erscheinen lassen droben am Himmel
und Zeichen unten auf der Erde;
Blut und Feuer und qualmenden Rauch.
Die Sonne wird sich in Finsternis verwandeln und der Mond in Blut,
ehe der Tag des Herrn kommt, der große und herrliche Tag.

Apg 2,19-20

Amen.

________________________________________________________________

This entry was posted in Deutsch and tagged . Bookmark the permalink.