Luz de Maria, 11. August 2022

_______________________________________________________________

BOTSCHAFT DER ALLERHEILIGSTEN JUNGFRAU MARIA
AN IHRE GELIEBTE TOCHTER LUZ DE MARÍA
11. AUGUST 2022

Geliebte Kinder Meines Unbefleckten Herzens:

IHR SEID MEIN GRÖßTER SCHATZ UND DIE LIEBE ZU EINEM JEDEN VON EUCH LÄSST MEIN HERZ SCHNELLER SCHLAGEN.

Wie der Fluss seinem Lauf folgt und der Mündung zufließt, so seid auch ihr, Kinder, vom Ewigen Vater geschaffen worden, um Miterben des Ewigen Lebens zu sein, zusammen mit Meinem Sohn.

Volk Meines Sohnes, die Welt verunreinigt euch fortwährend und deshalb müsst ihr mithilfe der Heiligen Schrift, des Sakraments der Versöhnung und des Empfangs Meines Göttlichen Sohnes im Sakrament der Heiligen Eucharistie immer wieder neue Kraft sammeln.

IN DIESEN ZEITEN SORGEN SICH DIE MENSCHEN NUR NOCH UM IHREN PHYSISCHEN LEIB UND VERGESSEN DABEI, SICH AUCH UM IHREN GEIST ZU KÜMMERN.

Ihr huldigt dem Körperkult und habt Meinen Sohn beiseitegeschoben. Ihr habt Ihn verbannt und verachtet Ihn:

Ihr kennt und liebt Ihn nicht…


Ihr gebt vor, eine Beziehung zu Meinem Sohn zu haben, obwohl Er euch seine Zustimmung dafür nicht gegeben hat und so trennt ihr euch von der Kirche…


Ihr erschafft euch eine eigene Spiritualität und eine erfundene Beziehung Mit Meinem Göttlichen Sohn, um die Rebellion und den Hochmut einiger Meiner Kinder zu verstecken.

Das menschliche Geschöpf muss brüderlich sein und die Gemeinschaft leben, so wie es Mein Sohn vorgibt. Wäret ihr brüderlich, gäbe es weniger Streit, Neid, Auseinandersetzungen und Egoismus und die Großmächte wären weniger eroberungs- und angriffsfreudig.

Kinder, es ist die Torheit, die die Menschheit in den Abgrund des Vergessens stößt; man vergisst, dass die Menschheit eine Richtung eingeschlagen hat, die einen Krieg bald unumgänglich machen wird.

Das Wettrüsten ist den Mächten zum Hauptziel geworden und auch kleinere Nationen hegen den Wunsch, Rüstungswaffen zu besitzen. Diese kleinen Nationen sind Satellitenstaaten des Kommunismus und bereiten sich derzeit darauf vor, zu Botschaftern des Kommunismus in ihren jeweiligen Regionen zu werden. Gleichzeitig versuchen einige andere Mächte, jene Nationen, welche derzeit keine Waffen besitzen, für sich zu gewinnen und sie mit Rüstungswaffen zu versorgen, die angeblich nur zu ihrer Verteidigung dienen sollen. MEIN SOHN ABER VERURTEILT BEIDE POSITIONEN UND VORGEHENSWEISEN.

Der gegenwärtige Krieg löst eine große Katastrophe aus und später auch die große Katastrophe, die über die Menschheit und die Erde hereinbrechen und sie leblos zurücklassen wird. Der Großteil Meiner Kinder trägt Gott nicht mehr in ihrem Herzen, ihre Herzen sind völlig ausgetrocknet. Sie sind Wanderer ohne Ziel und obwohl sie mit dem Tode ringen, weigern sie sich, sich heilen zu lassen. So werden alle, die sich nicht einmal im letzten Moment noch bekehren wollen, die Verwüstung widerspiegeln, die auf der Erde herrschen wird, nachdem irgendeine Macht beschlossen hat, die Zerstörung der Menschheit durch den Einsatz von Waffen einzuleiten, die der Hölle selbst entspringen. DAS VOLK MEINES SOHNES DARF NICHT ZU KOMPLIZEN DIESER MACHENSCHAFTEN WERDEN, DIE VON MEINEM SOHN SO SEHR VERURTEILT WERDEN.

Betet, Meine Kinder, betet; die jeweiligen Interessen der Nationen haben den Krieg verursacht und fachen ihn weiter an.

Betet, Meine Kinder, betet. Ihr erkennt nicht, wie die Natur ihre Kräfte in einem Ausmaß entfesselt, wie es noch nie zuvor der Fall gewesen ist. Es ist die Einleitung für das, was noch geschehen wird.

Betet, Meine Kinder, betet, denn ihr seid Kinder des gleichen Vaters. Ihr dürft das Leid eurer Brüder jetzt nicht ignorieren.

Betet, Meine Kinder, betet, denn die Kirche Meines Sohnes wird in die Irre geführt. Schreitet voran, ohne euren Glauben zu verlieren.

Betet, Meine Kinder, betet, denn ein Land nach dem anderen wird in den Krieg mithineingezogen.

Geliebte Kinder Meines Herzens, erfüllt stets den Willen des Vaters. Nichts gehört euch, denn alles gehört Gott.

Die Knappheit verschlimmert sich immer mehr und ihr werdet euch bald nach dem sehnen, was ihr jetzt besitzt. Ihr werdet erstaunt sein zu erfahren, dass Nationen, die zunächst neutral scheinen, Beziehungen mit Mächten eingehen, damit diese ihr Territorium nutzen können, um ihre Kriegsgegner zu kontrollieren.

Die Unvernunft des Menschen erhöht die Gefahr der Zerstörung von Mensch und Natur.

Wie leidet das Herz Meines Göttlichen Sohnes!


Wie sehr verletzt es Meinen Sohn, immer und immer wieder, dass Seine Kinder so ungehorsam und von dem Wunsch besessen sind, die Nationen gemeinsam mit dem Antichristen und den Mächtigen der Welt zu beherrschen!

Die Menschheit leidet und wird auch weiterhin leiden. Jedes Land wird sich selbst schützen wollen, indem es seine Grenzen schließt, aber kaum eines dieser Länder wird sich auch um das geistige Heil seines Volkes sorgen.

EINE BOMBE IST EXPLODIERT…
DIE DARAUS RESULTIERENDEN KONSEQUENZEN WERDEN NICHT AUF SICH WARTEN LASSEN. SEID VORSICHTIG, ABER OHNE DABEI GLEICHGÜLTIG ZU WERDEN.
VON EINEM MOMENT AUF DEN ANDEREN WIRD DER GEFÜRCHTETE DRITTE WELTKRIEG ÜBER DIE MENSCHHEIT HEREINBRECHEN.

Meine Kinder, bereitet euch vor und harrt aus im Gebet für eure Brüder, welche im Laufe der Zeit aufbrechen werden, um in den Ländern Südamerikas um Aufnahme zu bitten.

Meine Kinder, bewahrt und vermehrt in euch den Frieden, damit der Dämon euch nicht als Geißel für eure Mitmenschen missbraucht. Es reicht nicht aus, nur vorzugeben, gut zu sein; ihr müsst handeln, wie Mein Sohn es euch aufgetragen hat und ihr müsst Zeugen der Liebe, Nächstenliebe, Vergebung, Hoffnung und des Glaubens sein.

Sucht ohne Furcht immer nur das Gute, gebt Zeugnis von der Liebe Meines Sohnes, seid Geschöpfe des Guten und predigt, solange ihr es noch könnt.

Betet für und beschützt die Älteren; in den Familien sollt ihr ihnen eure Liebe schenken und für sie Lampen sein, die ihnen den Weg erleuchten.

DIES IST DIE ZEIT. Fürchtet euch nicht vor dem was geschieht und was noch geschehen wird. Gebt euch ganz der Hochheiligsten Dreifaltigkeit hin, denn Sie wird Ihre Kinder nicht im Stich lassen.

Erlaubt Mir, euch auf den richtigen Weg zu führen. Kommt zu Mir und seid sanft und demütig; seid Kinder, die darauf vertrauen, dass man sie niemals im Stich lassen wird.

FÜRCHTET EUCH NICHT: „BIN ICH NICHT BEI EUCH, DIE ICH EURE MUTTER BIN?“

Meine geliebten Kinder, Ich segne euch.

Mutter Maria

AVE MARIA, ALLERREINSTE, OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, ALLERREINSTE, OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, ALLERREINSTE, OHNE SÜNDE EMPFANGEN

KOMMENTAR VON LUZ DE MARÍA

Brüder und Schwestern:

Als ich diese Botschaft empfing, erschien mir die Allerheiligste Mutter mit traurigem Antlitz; Sie zeigte mir die Torheit der Menschen in ihrem Streben nach weltlicher Macht. Ich spürte den Schmerz unserer Allerheiligsten Mutter über die vielen Menschen, die in dem sich zuspitzenden Krieg ihr Leben verlieren werden. Diesem Krieg, der auch unser Leben zusehends beeinflusst, weil die Aussicht, in die Auseinandersetzungen mithineingezogen zu werden, für uns immer realistischer wird.

Unsere Allerheiligste Mutter hat mir auch die Unvernunft derer gezeigt, die nur zum Vergnügen in andere Länder einmarschieren. Aktuell befinden wir uns in einer Situation, in der Drohungen ausgesprochen werden, die im Ton und auch in der Umsetzung immer ernster werden. Unter dem Deckmantel, nur Militärübungen durchzuführen, werden Kriegswaffen von einem Land ins nächste transportiert.

Unsere Allerheiligste Mutter leidet, wenn Sie sieht, wie so viele menschliche Geschöpfe weiterhin diese weltweite Bedrohung durch den Krieg und soziale Aufstände leugnen, welche in einigen Ländern bald ausbrechen werden. Vor allem aber hat Sie mir den Schmerz Ihres Göttlichen Sohnes gezeigt, über die Undankbarkeit des menschlichen Geschöpfs, das sich weiterhin weigert, sich Ihm anzunähern und sich zu bekehren.

Brüder und Schwestern, die Bekehrung ist ein fortlaufender Prozess und keine Zauberei; sie ist das Resultat der anhaltenden Bemühung, Gott wohlgefällig zu sein. Der Glaube führt uns in diesen Prozess der Bekehrung ein, wenn wir aber nicht zusammenhalten und brüderlich sind; wenn wir die Gebote nicht lieben und halten, die Sakramente nicht lieben und empfangen, wenn wir Gott in der Heiligen Schrift nicht kennenlernen… Wie sollen wir dann den lieben, den wir nicht kennen?

Brüder und Schwestern, bemühen wir uns weiterhin mehr zu Christus und weniger der Welt zu gehören. Prüfen wir uns selbst, um zu bereuen, was ein jeder von uns zu bereuen hat und was Gott beleidigt. Bitten wir den Heiligen Geist immerzu, dass Er uns nähre und beistehe, damit wir mehr und mehr Gott gehören mögen.

Wir müssen unser Leben ändern. Wir müssen stets daran denken, dass Gott die Zerstörung Ninives angeordnet hatte, der König und das Volk jedoch an die Verkündigung des Jona glaubten; sie fasteten und zogen Bußgewänder an. Die Niniviten bekehrten sich, sie fanden Wohlgefallen bei Gott und Er verschonte ihre Stadt. (vgl. Jona 3,1-10)

Wir leben heute leider in einer anderen Gesellschaft, in der es viel schwerer ist, die Menschen auf die Anliegen des Himmels aufmerksam zu machen. Und doch müssen wir immer die Hoffnung bewahren, dass jeden Augenblick, der vergeht, mehr und mehr unserer Brüder wie der verlorene Sohn zu Gott zurückkehren.

Brüder und Schwestern, das Jahr vergeht und so treten nach und nach die angekündigten Ereignisse ein. Wir müssen dringend unseren Blick wieder auf die Hochheiligste Dreifaltigkeit richten und Ihr unsere Bitten vorbringen. Dabei ist es wichtig, dass ein jeder von uns sich fest vornimmt, besser zu werden und dass wir an dem Heilsplan mitarbeiten, den Gott für einen jeden von uns hat.

Mögen wir die Liebe zu den Älteren zu jeder Zeit im Gedächtnis und im Herzen bewahren, denn sie sind der Spiegel unserer Zukunft.

Amen.

_______________________________________________________________

This entry was posted in Deutsch and tagged . Bookmark the permalink.