Opfer des Satanischen Kultes

______________________________________________________________

______________________________________________________________

Ich hatte eine schreckliche Vorahnung, als ich im Juni 2012 ein Bluttestlabor betrat, weil meine Intuition warnte, dass Satan in der Nähe war. Das Labor war in einer bedrohlichen Stille, ein seltsamer Mann saß in der Nähe des Fensters der Empfangsdame und ich saß an der Ausgangstür.

Ich hatte Mitgefühl mit einem mutmaßlichen Geisteskranken, war aber ängstlich und unsicher, als ich ihn ansah. Seine Augen, durchdringend und bedrohlich, bewegten sich abrupt – Geisteskranke sind normalerweise introvertiert und vermeiden Augenkontakt. Soll ich mich ihm nähern oder ihm ausweichen? Meine Intuition empfahl Vorsicht und Zurückhaltung.

Er stand auf und beklagte seinen Gesundheitszustand gegenüber der Empfangsdame: „Ich bin Hochschulabsolvent und gehe gerne Fliegenfischen . . . aber jetzt bin ich ruiniert.“ Dann betrat er eine Kabine und unterhielt sich mit dem Phlebotomisten. Ich hörte, wie der Patient sagte, er habe an einem satanischen Kult teilgenommen, der seine Gesundheit ruiniert habe.

Er starrte mich an, als er das Labor verließ, und ich verbarg meine Unsicherheit bis zu seiner Abreise, als wir erleichtert aufatmeten. Entsetzt fragte mich die Phlebotomistin, ob ich ihr Angst machen würde. Nein, antwortete ich!

______________________________________________________________

This entry was posted in Deutsch and tagged . Bookmark the permalink.