Luz de Maria, 23. Juni 2022

_______________________________________________________________

BOTSCHAFT DES HEILIGEN ERZENGELS MICHAEL
AN LUZ DE MARÍA
23. JUNI 2022

Geliebtes Volk Unseres Königs und Herrn Jesus Christus:

EMPFANGT DEN SEGEN DER HEILIGSTEN HERZEN UND STÄRKUNG FÜR ALLE, DIE SIE ANNEHMEN.

Der Großteil der Menschheit antwortet nur träge auf die Rufe Unseres Königs und Herrn Jesus Christus. Diese Rufe werden im Gedächtnis der Menschen jedoch wieder an Wert gewinnen, wenn die angekündigten Ereignisse vor den Augen aller eintreten; eines nach dem anderen.

DER UNGEHORSAM DER MENSCHHEIT IST EINE WAFFE DES BÖSEN, MIT WELCHER ER DIE MENSCHEN DAZU BRINGT, SICH GEGEN DIE HOCHHEILIGSTE DREIFALTIGKEIT AUFZULEHNEN.

In diesen Zeiten wird der Ungehorsam fast überall vorherrschen. Der Mensch möchte sich nichts und niemandem unterordnen und beruft sich auf seinen freien Willen. Dieses Verhalten aber führt nur dazu, dass er in Eitelkeit, Hochmut und Liberalismus versinkt.

ICH MUSS EUCH SAGEN, DASS JEDER, DER SEIN VERHALTEN NICHT ÄNDERT UND DIE BRÜDERLICHKEIT NICHT ÜBT, ZUM GEFANGENEN DER FINSTERNIS WERDEN WIRD. Der Hochmut, der Egoismus, die Überheblichkeit und die Arroganz sind kleine Tentakel, mit denen der Dämon großen Schaden anrichtet. Ich als Fürst der Himmlischen Heerscharen werde jedoch nicht zulassen, dass sie das Volk Meines Königs und Herrn Jesus Christus untergraben.

DER HEILIGE GEIST GIEßT SEINE GNADEN UND TUGENDEN (1 Kor 12,11) ÜBER DEN DEMÜTIGEN AUS, DAMIT SIE DAS WORT VERKÜNDEN; JEDOCH NICHT ÜBER DEN HOCHMÜTIGEN, DAMIT SIE IHREN FREIEN WILLEN ERHÖHEN KÖNNEN.

Volk Unseres Königs und Herrn Jesus Christus, das von euch verrichtete Gebet, um das Ich euch zuvor gebeten hatte, ist wie wohlriechender Weihrauch zum Thron des Vaters aufgestiegen. Ich darf euch deshalb mitteilen, dass jeder Tag des Gebets Gott zufrieden gestellt hat und ihr somit erreicht habt, dass das Ausmaß des großen Erdbebens, welches die Menschheit noch erleiden wird, gemildert wird.

Ohne euch beunruhigen zu wollen, möchte Ich erwähnen, dass die kommenden Ereignisse kurz aufeinanderfolgend, ohne Unterbrechung eintreten werden. Die Erdbeben werden an Intensität immer mehr zunehmen; die Erde wird deshalb ihren kompakten Zustand verlieren und die hohen Berge werden zusammenstürzen.

Volk Unseres Königs und Herrn Jesus Christus; das Volk, welches vom Bären repräsentiert wird, wird eine unerwartete Reaktion zeigen, die dazu führt, dass die Welt weiterhin in Aufruhr bleibt und einige Länder ihrerseits überstürzt auf dieses Verhalten reagieren.

Wenn ihr einen euch bisher unbekannten Lärm hört, dürft ihr eure Häuser oder die Orte, an denen ihr euch gerade befindet, solange nicht mehr verlassen, bis ihr Anweisung erhaltet, dies zu tun. Wenn ihr grelle und unbekannte Lichtstrahlen seht, schaut nicht hin, sondern haltet euren Kopf am Boden, bis das Licht verschwindet. Verlasst nicht den Ort, an dem ihr euch befindet.

Habt einen Vorrat an Lebensmitteln in euren Häusern, denkt dabei aber auch an Wasser, die gesegneten Trauben, Sakramentalien und alles Notwendige für euren kleinen Hausaltar; Ich hatte euch zu einer bestimmten Gelegenheit bereits darum gebeten, einen solchen in euren Häusern zu errichten.

Gebt Acht, Volk Gottes, gebt Acht. Bleibt wachsam angesichts der Hartnäckigkeit des Bösen, welches euch zu Fall bringen will. Lasst euch nicht von ihm besiegen!

Ich beschütze euch mit Meinem Schwert. Fürchtet euch nicht.

Heiliger Erzengel Michael

AVE MARIA, ALLERREINSTE, OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, ALLERREINSTE, OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, ALLERREINSTE, OHNE SÜNDE EMPFANGEN

KOMMENTAR VON LUZ DE MARÍA

Brüder und Schwestern:

Der Heilige Erzengel Michael gibt uns Anweisungen, wie wir in kritischen Momenten reagieren müssen. Solche, wie die Menschen sie noch nie erlebt haben, angesichts der vielen Dinge, von denen wir nichts wissen und sie deshalb auch nicht wiedererkennen können, wenn sie eintreten. Wir sollten diese Warnungen des Hl. Erzengels Michael zu unserem eigenen Wohle sehr ernst nehmen.

Wenn die Menschheit glaubt, dass sie eine kurze Verschnaufpause bekommen hat, ist sie den Ereignissen am Nächsten, welche ihr angekündigt wurden.

Brüder und Schwestern, wir müssen in unseren Häusern einen Andachtsort haben. Erinnern wir uns daran, dass der Himmel uns angewiesen hat, einen kleinen Altar zu Hause zu haben, vor dem wir uns niederknien und um die Barmherzigkeit Gottes bitten können.

Der nützliche Diener tut immer, was sein Herr im aufträgt; und das sofort. Der unnütze Diener aber sagt sich: „Ich werde erst einmal abwarten…“. Dieses Warten jedoch macht einen großen Unterschied.

Amen.

_______________________________________________________________

This entry was posted in Deutsch and tagged . Bookmark the permalink.