Luz de Maria, 24. Juli 2022

_______________________________________________________________

BOTSCHAFT DER ALLERHEILIGSTEN JUNGFRAU MARIA
AN IHRE GELIEBTE TOCHTER LUZ DE MARÍA
24. JULI 2022

Geliebtes Volk Meines Sohnes, geliebte Kinder:

ICH TRETE AN EINEN JEDEN VON EUCH HERAN, UM EUCH IN DIESER ZEIT DER VERBLENDUNG MEINE HÄNDE ZU REICHEN; DENN DER BÖSE UNTERDRÜCKER DER SEELEN HAT SEINE ANHÄNGER AUSGESANDT, DAMIT SIE SO VIELEN MENSCHEN WIE MÖGLICH DIE AUGEN VERBINDEN MÖGEN.

Bleibt beharrlich in der Erfüllung der Gesetze Gottes, der Sakramente, der Seligpreisungen und der anderen Werke der Barmherzigkeit.

DAS VOLK MEINES SOHNES DARF DEM FEIND KEINE RUHE GÖNNEN; ES MUSS UNAUFHÖRLICH IM GEISTIGEN LEBEN WACHSEN, MIT DEM ZIEL, SICH IMMER MEHR IN MEINEN GÖTTLICHEN SOHN ZU VERTIEFEN UND SICH IMMER MEHR MIT IHM ZU VEREINIGEN.

Übt die leiblichen und geistigen Werke der Barmherzigkeit (Mt 25,31-46), damit ihr immer nach dem Guten strebt und nicht denen zum Opfer fallt, die euch die Augen verbinden möchten. Sie wollen verhindern, dass ihr im Guten handelt und gute Werke vollbringt, damit euer Herz hart werde.

SEID VERSICHERT, DASS JEDER AKT DER NÄCHSTENLIEBE UND JEDER AKT, DER AUS LIEBE ZU GOTT GETAN WIRD, FÜR EUCH ZUM SEGENSQUELL WIRD, AUCH WENN IHR NICHT DARUM BITTET.

Meine Kinder sind all jene, die in ihrem Innersten anerkennen, dass sie Sünder sind. Zu ihnen gehören alle, die demütig und sanftmütig von Herzen sind und die Meinen Göttlichen Sohn zutiefst und mehr als alles andere lieben.

Kinder, das Böse müsst ihr mit dem Guten bekämpfen und es ist das Gute, das in diesen Zeiten unter euch aufblühen muss. Wenn man euch mit Gleichmut und Zurückweisung begegnet, müsst ihr euch umso mehr darum bemühen, Meinem Göttlichen Sohn ähnlich zu werden.

Volk Meines Sohnes, der Krieg schreitet voran und die Menschheit schaut nicht hin…

Volk Meines Sohnes, betet, denn man begibt sich in Position, um den Krieg mit Gewalt auf die Menschheit loszulassen, ohne dass ihr es erwartet.

Volk Meines Sohnes, betet, denn eine neue Seuche wird von den Mächtigen ausgerufen. Die Häuser werden erneut zum Zufluchtsort ihrer Bewohner werden und Grenzen werden geschlossen.

Volk Meines Sohnes, betet, denn man wird euch das Zeichen anbieten, wenn ihr alle Hunger leidet. VERWEIGERT DIES!

Kinder, die Natur wurde von den Mächten manipuliert, um sie für ihren Kampf um die Vorherrschaft zu missbrauchen: einige manipulieren das Wetter, andere wiederum die tektonischen Platten. Nicht alles was nun geschieht, ist das Werk der Naturgewalten.

Bleibt wachsam, vergesst nicht, dass die Sonne der Erde schadet und das Leid deshalb noch verschlimmert.

Betet, denn ein mächtiges Geschöpf gerät in einen politischen Hinterhalt, wird ermordet und auf der ganzen Erde bricht Chaos aus.

Volk Meines Sohnes, der Kommunismus ist dabei, sich immer mehr auszubreiten und die weltweite Hungersnot ist eine seiner größten Waffen.


Die Kirche Meines Sohnes befindet sich im Halbdunkel…


Die Kirche Meines Sohnes wird in den kleineren Ländern verfolgt werden und später auch in den großen Nationen.

VERLIERT NICHT DEN GLAUBEN, BLEIBT WEITERHIN MEINEM GÖTTLICHEN SOHNE TREU.

Ihr nähert euch der Läuterung und einige Meiner Kinder sind des Wartens müde; das Warten betrübt sie zutiefst. Dennoch, ihr müsst durchhalten und in freudiger Erwartung bleiben. Dann werdet ihr in der Tiefe eures Herzens Folgendes vernehmen: „Du sollst Früchte ewigen Lebens bringen“ (Joh 15,16).

Ich bin die Mutter der Menschheit und Ich leide angesichts der Torheit so vieler Meiner Kinder. Obwohl sie dazu aufgerufen wurden, brennende Lampen zu sein, sind sie eingebildet und vermischen sich viel lieber mit der Welt, als dass sie ihr Umfeld erleuchten.

Kinder:

Kommt zu Mir und geht an Meiner Hand auf dem Wahren Weg.
Kommt zu Mir und Ich werde euch zu Meinem Göttlichen Sohn führen.

FÜRCHTET EUCH NICHT, MIR EURE HAND ZU REICHEN; SEID BEREIT, DIESEN WEG ZU GEHEN UND DEN BLICK IMMER AUF MEINEN SOHN ZU RICHTEN, OHNE ZUR SEITE ZU SCHAUEN.

Ich segne euch, geliebte Kinder. Fürchtet euch nicht.

Mutter Maria

AVE MARIA, ALLERREINSTE, OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, ALLERREINSTE, OHNE SÜNDE EMPFANGEN
AVE MARIA, ALLERREINSTE, OHNE SÜNDE EMPFANGEN

KOMMENTAR VON LUZ DE MARÍA

Brüder und Schwestern:

Unsere Allerheiligste Mutter, die Königin und Mutter der Endzeit, nimmt für uns bereits den endgültigen Triumph vorweg.

Es ist unter dem Volk Gottes nur allzu bekannt, dass man, um eine große Gnade zu empfangen, erst eine große Läuterung erfahren muss. So hat es die Hochheiligste Dreifaltigkeit auch für diese Generation angeordnet:

Hungersnot, Halbdunkel, Verfolgung, Seuchen, Krieg…

Vorsicht, Brüder und Schwestern! Geratet nicht in Angst, sondern seid mutig und bleibt standhaft im Glauben.

Es wurde uns aufgetragen, zu wachsen und anzuerkennen, dass wir ohne einen konkreten geistigen Weg nicht so vorankommen werden, wie es der Wille Gottes vorsieht. Auf diesem Weg begegnen uns dann die leiblichen und geistigen Werke der Barmherzigkeit.

Leibliche Werke der Barmherzigkeit

  1. Den Hungernden speisen
  2. Dem Dürstenden zu Trinken geben
  3. Dem Fremden Unterkunft geben
  4. Den Nackten bekleiden
  5. Den Kranken besuchen
  6. Den Gefangenen besuchen
  7. Die Toten begraben

Geistige Werke der Barmherzigkeit

  1. Den Unwissenden lehren
  2. Dem guten Rat geben, der ihn benötigt
  3. Den zurechtweisen, der im Unrecht ist
  4. Beleidigungen verzeihen
  5. Den Trauernden trösten
  6. Die Fehler der Mitmenschen geduldig ertragen
  7. Zu Gott bitten für die Lebenden und die Toten

Unsere Allerheiligste Mutter möchte, dass wir in dieser Zeit wieder verstärkt das üben, was fast gänzlich in Vergessenheit geraten ist: die Liebe zu Gott und zu unserem Nächsten und das Teilen; nicht nur das Teilen von Nahrung, sondern auch des Wissens, welches uns der Heilige Geist schenkt, wenn wir als Geschöpfe liebevoll und demütig darum bitten.

Brüder und Schwestern, ja, wir folgen dem Weg, aber er ist voller Fallen des Dämons und des Fleisches. Wenn wir den Weg der Läuterung betreten, dies aber nicht erkennen, wird die menschliche Torheit uns immer tiefer in den Abgrund stürzen.

Lasst uns nicht müde werden, Gutes zu tun; aus Liebe zu unserem Herrn Jesus Christus und aus Liebe zu unserer Allerheiligsten Mutter.

Amen.

_______________________________________________________________

This entry was posted in Deutsch and tagged . Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

Connecting to %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.